Unsere Unterstützer & Sponsoren

Wir sind die

Passau Piranhas

Jahresrückblick 2019

Jahresrückblick 2019

 

Das vergangene Jahr stand ganz im Zeichen der Nachwuchsarbeit. In Grubweg trainieren zweimal wöchentlich drei verschiedene Mannschaften in einem winzigen Becken, U12, U16 und die Wettkampfmannschaft. Nach abgeschlossener Ausbildung sind Eric Padin-Aquino sowie Lukas und Stefan Schulkowski Schiedsrichter und hatten in diesem Jahr bereits viele Einsätze und Fortbildungen in Bayern. Leider hat sich Leo Bittmann aus privaten Gründen aus der Trainertätigkeit zurückgezogen. Seine Mannschaft wird nun auch von Andreas Bauer mitbetreut.

 

Die Wettkampfmannschaft betreut durch Christian Schöttner nahm auch dieses Jahr an der Mixed-Bezirksliga (gleich darauf folgt die Oberliga) Teil und traf dort auf starke Teams aus Augsburg, Memmingen, München (Stadtwerke und Triton), Regensburg, Ingolstadt sowie Fürstenfeldbruck. Die Nase vorn hatten wieder Stadtwerke München und Fürstenfeldbruck. Starke Leistungen, hartumkämpfte Siege und knappe Niederlagen sicherten ein gutes Ergebnis auf Platz 6. Im Bayerischen Wasserballpokal hatten die Passauer diesmal sehr unglücklich gegen Regensburg verloren.

 

Francesco Siraguso meldete dieses Jahr zum ersten Mal die Wettkampfmannschaft zum 2. Internationalen ZHS-Freiwasserturnier in der Olympiaregattaanlage München an. Für alle ein starkes Turnier mit überwiegend Studentenmannschaften aus ganz Europa in überwältigender Kulisse. Am Ende gelang dem gemischten Team mit Damen ein guter Platz im Mittelfeld.

 

Fest im Programm stand 2019 auch wieder das zur Tradition gewordene hochkarätige Turnier in  Weingarten bei Ravensburg. Diesmal ging neben einer Herren- und Jugendmannschaft auch wieder eine gemischte Damenmannschaft aus Passau und Wien, die Donaunymphen, an den Start. Dieser Kontakt beruht auf einer Spielerin aus Wien, Lena Maghörndl, die zeitweise in Passau mittrainierte.  Den Mädels aus Passau, Antonia Kata, Fruzsina Pelikan, Ursula Müller und Felicitas Schulkowski  gelang es mit ihren Wiener Teamkolleginnen diesmal in spannenden Spielen den dritten Platz zu belegen. Die Jugendmannschaft kletterte diesmal auf den hervorragenden dritten Platz, während die Herren sich nach dem 16. Platz im letzten Jahr auf Platz 9 hinaufkämpfen konnten.

 

Andreas Bauer setzt die Zusammenarbeit mit der Sportgrundschule Grubweg weiter fort und versucht auf diesem Weg Grundschüler für den Wasserballsport zu begeistern. Vielversprechende Leistungen zeigten bei den ersten Einsätzen die Jugendspieler: Jonathan Schulkowski, Christopher Schiebelsberger, Balthasar Herzog, Kajetan Hutschenreuter, Marton und Attila Nemeti, Stefan Raab, Matthias Büttner sowie als neuer Torwart Magnus Schiebelsberger.

 

Leider mussten die Passauer den Verlust der beiden größten Torgaranten, Barnabas Kovacs, der in das bayerische Kader berufen wurde und nun überwiegend für München und Nürnberg spielt, und Francesco Siraguso, der in der Österreichischen Bundesliga für Salzburg spielt, verschmerzen. Doch Licht am Horizont erschien durch den Zugang von Domakos Kovacs aus Budapest, der in Passau studiert. Auch in der U16 zeichnet sich ein reger Zuwachs ab mit vielversprechenden Talenten, wie z.B. Carolina Bartenberger, deren Bruder Sebastian momentan in Clausthal-Zellerfeld studiert und nicht in Passau trainieren kann. In der neuen Saison heißt es nun für die neue jüngere Generation sich einen Platz in der ersten Mannschaft zu erkämpfen und sich dabei gegen starke erwachsene Gegenspieler zu behaupten.

 

Sommertraining 2019

© Copyright © TV Passau Wasserball 2020. All rights reserved.